Ein ebenfalls treffender Titel wäre an dieser Stelle „Unsere mehr als 60 Gemüsekulturen”, denn natürlich gibt´s bei uns nicht nur Gemüse im Quartett-Format, sprich: 8 mal 4 Sorten, sondern wesentlich mehr. Allerdings sind wir seit Kurzem tatsächlich im Besitz des weltweit einzigen spielbaren Gemüsequartetts! Es besteht aus 32 Karten mit je einer Sorte aus unserem Gemüsebestand plus 2 Joker und 2 Spielregeln. Denn die Unterteilung in 8 Familien und die Beschreibung mittels 7 Kategorien ermöglichen, es auf beide klassische Arten zu spielen: Stechen oder Sammeln. Die portraitierten Menschen, die die Früchte unserer Arbeit präsentieren, sowie die Schöpfer des Quartetts sind Mitglieder unserer Solawi.

 

Hier könnt ihr euch die Karten aus dem Quartett ansehen und Wissenswertes zu den 7 Kategorien erfahren. Und das Spiel könnt ihr euch für € 8,50 / Stück hier bestellen!

 

Vitamin C Gehalt
Ob Orangen oder Zitronen – eines steht fest: der Vitamin C Gehalt ist die Königsdisziplin unter den Kategorien. Vielleicht aber auch nur deshalb, weil es die Verwertung von Eisen aus pflanzlichen Nahrungsmitteln verbessert. Das kommt natürlich bei uns Gemüsefans besonders gut an!
Der angegebene Wert bezieht sich auf 100 g des jeweiligen Gemüses.

TKG
Wie bitte? Noch nie gehört! Hinter dieser kryptischen Abkürzung versteckt sich der gärtnerische Spezialausdruck „Tausendkorngewicht“. Interessant deshalb, weil sich kaum jemand bewusst ist, welch unterschiedliches Gewicht Saatgut hat. Von federleicht bis ganz schön schwer reicht hier die Spanne.

Durchschnittliche Kulturdauer
Wie lange blockiert der Mangold denn noch den Platz für den Blumenkohl? Diese und ähnliche Fragen beantwortet der Blick auf die Kulturdauer von Gemüse. Und da gibt es wirklich große Unterschiede von extrem schnellen bis zu sehr gemütlich wachsenden Arten, jedes einzelne Gemüse braucht eben seine Zeit.

Eisengehalt
„Will kein Eisen essen!“, so der Werbespruch aus den 80er Jahren für ein schokoladiges Industrieprodukt. Wirklich gerne essen wir dagegen Gemüse, das einen hohen Eisengehalt hat. Für Veganer und Vegetarier eine wichtige Größe um einem möglichen Mangel an Eisen elegant und genussvoll vorzubeugen.
Der angegebene Wert bezieht sich auf 100 g des jeweiligen Gemüses.

Kohlehydrate
Die Sattmacher unter den Inhaltsstoffen! Als Produkt der Photosynthese stellen Kohlehydrate ca zwei Drittel der Biomasse weltweit. Doch auch aus kleinerem Blickwinkel betrachtet, schätzen wir diesen wichtigen Energielieferanten als Treibstoff für Gehirn und Muskeln – wichtig bei der Arbeit auf Feld und Acker!
Der angegebene Wert bezieht sich auf 100 mg des jeweiligen Gemüses.

Kalorien
Eins, zwei, drei, vier…..bei uns zählen wir nur die Schafe, denn über die Kalorienzahl unserer Gemüsesorten wissen wir genau Bescheid! Als Brennwert zeigt es uns an, wieviel Energie wir uns reinschaufeln können bei frischem Gemüse, das obendrein noch lecker schmeckt und garantiert nicht dick macht. Bei Gewichtsproblemen hilft übrigens der persönliche Einsatz beim Ackeraktionstag oder After Work Freitag oder Wurzelwerker-Yoga oder…
Der angegebene Wert bezieht sich auf 100 g des jeweiligen Gemüses.

Wassergehalt
Nicht nur an heißen Sommertagen erfrischen Gemüsesorten mit hohem Wassergehalt durstige Kehlen. Angenehm kalorienarm, schmackhaft und zu jedem Übermaß bereit könne wir uns Genuss ohne Reue hingeben. Wissenschaftler der Universität Aberdeen in England haben sogar entdeckt, dass Menschen die Kombination von Salz, Mineralien und natürlichem Zucker, die in Obst und Gemüse mit hohem Wassergehalt enthalten ist, effizienter nutzen können als Wasser allein.